Veranstaltung: Zsuzsa Bank

Zsuzsa Bank
Zsuzsa Bánk liest aus ihren neunen Roman „Schlafen werden wir später“.
Am Mittwoch stellt die 1965 als Tochter ungarischer Eltern in Frankfurt am Main geborene Zsuzsa Bánk ihren neunen Roman vor: „Schlafen werden wir später“. Der neue Roman von Zsuzsa Bánk – „Schlafen werden wir später – stellt sich einerseits in die Tradition des klassischen Briefromans, konkretisiert sich aber zeitgemäß als E-Mail-Wechsel-Roman. Die Schriftstellerin Márta, die mit ihrem Mann und drei Kindern in einer deutschen Großstadt lebt, kämpft jeden Tag darum, Beruf und Privatleben miteinander zu verbinden. Ihre Freundin Johanna ist Lehrerin im Schwarzwald und kinderlos. Neben ihrer Tätigkeit als Lehrerin schreibt sie eine Doktorarbeit, die sich mit dem Leben und Werk der Annette-von Droste-Hülshoff befasst. Ja, der Roman mit seinen 700 Seiten ist von Annette von Droste-Hülshoff buchstäblich durchdrungen. Johanna berichtet ihrer Freundin nicht nur von ihrem „Forschungsinteresse“ und ihren wissenschaftlichen Recherchen in Münster, Mersburg und Marbach, den „drei M, die mein Leben diktiert haben“, sondern es gibt in ihren Briefen Hunderte von (kursiv) ausgewiesenen oder verborgenen Zitaten aus den Werken der Droste. Sie widerspiegeln nicht das Lektürewissen, sondern markieren auch so etwas wie existentielle Anverwandlungen. Für Wiebke Porombka in der „Zeit“ ist Zsuzsa Bánks Roman „eine sprachsprühende Feier der Freundschaft und der Literatur, dieser beiden lebensrettenden Anker.“
Veranstaltungsdetails

Datum: Mi. 27.09.2017
Uhrzeit: 20:00 Uhr - Ende offen
Rubrik: Lesungen
Ort: Münster
Location:
Stadtbücherei
Alter Steinweg  11
48143 Münster

Telefon: 0251/4924242
Fax: 0251/4927724

zur Webseite

Folgen Sie uns auf Facebook