Anzeige

Veranstaltung: Petros Markaris: Offshore (Münsterland Festival)

Ein sozialkritischer Blick auf Griechenland – Lesung & Gespräch, VVK 10 / AK 12 Euro
Ein sozialkritischer Blick auf Griechenland – Lesung & Gespräch Petros Markaris ist der Schöpf er eines Kommissars mit Kultstatus, ausgezeichnet mit der Goethe-Medaille als Vermittler im griechisch-deutschen Verhältnis und ein kritischer Beobachter seiner Wahlheimat. Der Sohn armenisch-griechischer Eltern wuchs in Istanbul auf, studierte in Wien und Stuttgart und lebt seit Mitte der 60er-Jahre in Griechenland. Mit seinen international erfolgreichen Kriminalromanen ist er zum wohl bekanntesten griechischen Autor unserer Zeit avanciert. Sein Kommissar Kostas Charitos wird oft in einem Atemzug mit Wallander, Montalbano und Brunetti genannt. Aber auch als „mahnende Stimme Griechenlands“ wird er in den Feuilletons zitiert. Denn in seinen sozialkritischen Romanen nimmt er die unschönen Facetten seines Landes in den Blick, das von Krisen gebeutelt ist: Vetternwirtschaft, Korruption, Rechtsextremismus. Im ersten Teil des Abends liest er aus seinem neuesten Roman „Offshore – ein Fall für Kostas Charitos“ (Erscheinungsdatum: August 2017). Im zweiten Teil gibt es ein moderiertes Gespräch. Petros Markaris spricht Deutsch. Donnerstag, 09. November 2017 Einlass 19:30 Uhr Beginn 20:00 Uhr Bischofsmühle | Coesfeld VVK € 10,– AK € 12,– freie Platzwahl Lokale Vorverkaufsstelle Coesfeld: Buchhandlung Heuermann | Letter Straße 20 | 02541/ 2378 Teil des Münsterland Festival part 9
Veranstaltungsdetails

Datum: Do. 09.11.2017
Uhrzeit: 20:00 Uhr - Ende offen
Rubrik: Lesungen
Ort: Coesfeld
Location:
Bischofsmühle
Bischofsmühle  10
48653 Coesfeld

Folgen Sie uns auf Facebook