Veranstaltung: Eirene – Pax

Die Ausstellung "Eirene – Pax. Frieden in der Antike" im Archäologischen Museum der Universität Münster ist im Juni Thema der Sonntagsvorträge.
Die Ausstellung "Eirene – Pax. Frieden in der Antike" im Archäologischen Museum der Universität Münster ist im Juni Thema der Sonntagsvorträge. Die von Archäologiestudierenden geleiteten Führungen behandeln die Bedeutung des Friedens in der griechischen und römischen Antike. Sie beginnen jeweils sonntags um 14.15 Uhr im Museum, Domplatz 20-22. Für die Führungen ist der Eintritt zur Ausstellung zu entrichten: Dieser liegt regulär bei vier Euro, Ermäßigungen sind möglich. Weitere Kosten entstehen nicht. Unter den rund 160 Exponaten der Ausstellung ist zum Beispiel der älteste erhaltene Friedensvertrag der Welt zwischen dem Hethiter-Reich und Ägypten (1259 vor Christus) sowie ein vom Museum eigens für die Schau gefertigter bronzefarbener Gipsabguss der berühmten Friedensgöttin Eirene. Die Ausstellung im Archäologischen Museum ist Teil der großen mehrteiligen Ausstellung "Frieden. Von der Antike bis heute" in insgesamt fünf Kunst- und Kultureinrichtungen der Stadt Münster.
Veranstaltungsdetails

Datum: So. 17.06.2018
Uhrzeit: 14:15 Uhr - Ende offen
Rubrik: Führungen
Weitere Termine:
So. 24.06.2018  - 14:15 Uhr - Ende offen
Ort: Münster
Location:
Archäologisches Museum
Domplatz  20-22
48143 Münster

Telefon: 0251/8325412

Folgen Sie uns auf Facebook