Veranstaltung: "Draussen vor der Tür"

ein Stück von Wolfgang Borchert, 18 - 24 Euro (VVK)
Immer noch traumatisiert von seinen Erlebnissen als Soldat im 2. Weltkrieg und getrieben von den Fragen nach Moral und Verantwortung, muss er sehen, wie sich die Menschen in ihrem normalen Leben eingerichtet und die unbequeme Vergangenheit so gut wie möglich verdrängt haben. Beckmann bemüht sich, sich zu integrieren, doch er bleibt ein Außenseiter. Jede einzelne Begegnung, ob mit seinem ehemaligen Vorgesetzten im Krieg, ob mit dem Kabarettdirektor, bei dem er sich um eine Anstellung bewirbt, oder der Nachmieterin seiner inzwischen verstorbenen Eltern, lässt Beckmann allein und ohne Antworten zurück. Drei Studierende des Studiengangs Schauspiel an der Bayerischen Theaterakademie August Everding haben Borcherts berühmtes Nachkriegsdrama für ein gemeinsames Projekt ausgewählt. Entstanden ist eine intensive, dichte und berührende Inszenierung, die mit dem Stück und seinen Themen - Krieg, Zerstörung, Flucht, Heimat, Existenzangst - mühelos die Brücke zum aktuellen Geschehen schlägt: Beckmanns Krieg ist nicht nur ein vergangener. Die Produktion wurde zu internationalen Schauspielschulfestivals nach Rabat (Marokko) und Budapest (Ungarn) eingeladen und in das Repertoire des Münchner Metropoltheaters übernommen. 18/21/24 Euro (0 80 0/53 96 00 0)
Veranstaltungsdetails

Datum: Di. 20.11.2018
Uhrzeit: 19:30 Uhr - Ende offen
Rubrik: Bühne
Ort: Coesfeld
Location:
Konzerttheater Coesfeld
Osterwicker Straße  31
48653 Coesfeld

Telefon: 0800 - 539 6000

zur Webseite

Folgen Sie uns auf Facebook